+49 (0)202 24577 - 0 info@awo-wuppertal.de

Menu
AWO auf dem Prüfstand

AWO auf dem Prüfstand

Veröffentlicht am 20. Februar 2017


Wissenschaftliche Untersuchung belegt: AWO Wuppertal erfüllt höchste Standards für Beschäftigungsförderung

Gerade wenn es darum geht, Menschen, die aus ganz unterschiedlichen individuellen Gründen lange Zeit keinen Zugang zum Arbeitsmarkt hatten, wieder an einen Beschäftigungsprozess mit Option auf ein dauerhaftes Erwerbsleben heranzuführen, ist ein sensibles wie qualifiziertes Vorgehen gefragt.
So wie etwa bei der Beschäftigungsförderung, die vom AWO-Stadtteilservice in der Elberfelder Nordstadt geleistet wird. Dass die AWO Wuppertal insgesamt höchste Standards in diesem Bereich aufweisen kann, belegt das jüngste, von AWO-Geschäftsführer Frank Gottsmann und AWO-Projektleiterin
Silke Costa, mit Professor Stefan Loubichi durchgeführte Audit. Dessen Ergebnis Loubichi wie folgt zusammenfasst:

Zertifizierte Kunden- und Qualitätsorientierung bei der AWO Wuppertal

Im November 2016 hat sich der Kreisverband Wuppertal der Arbeiterwohlfahrt im Bereich der Beschäftigungsförderung einer erneuten Prüfung nach den Bezugsnormen ISO 9001 sowie der AZAV unterzogen, die mit einem positiven Ergebnis endete.
Im Rahmen der ISO 9001 Qualitätsmanagement Prüfung wurde die AWO Wuppertal in Hinblick auf Ablauf- und Aufbauorganisation geprüft.

Hierbei wurde erneut festgestellt, dass die AWO Wuppertal im Bereich der Beschäftigungsförderung höchsten Qualitätsansprüchen genügt. Es muss an dieser Stelle lobend erwähnt werden, dass die ISO 9001 kein Muss für die Durchführung von Beschäftigungsprojekten der AWO Wuppertal ist, sondern dass diese ISO 9001 Zertifizierung eine freiwillige Zertifizierung ist. Somit steht die AWO Wuppertal auf einer Qualitätsstufe mit internationalen Konzernen.

Originäre Voraussetzung für die Durchführung von Beschäftigungsprojekten ist die Träger- und Maßnahmenzulassung nach §§ 2, 3 AZAV in Verbindung mit § 178 III. Buch Sozialgesetzbuch (SGB III) sowie dem II. Buch Sozialgesetzbuch (SGB II). Im Rahmen der AZAV Trägerzulassung wurden folgende Aspekte bei der AWO Wuppertal positiv verifiziert:

  1. Die erforderliche Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit
  2. Das Potential, durch eigene Bemühungen die berufliche Eingliederung von Teilnehmenden in den Arbeitsmarkt zu unterstützen.
  3. Leitungs-, Lehr- und Fachkräfte, die über Aus- und Fortbildung sowie Berufserfahrung verfügen, die eine erfolgreiche Durchführung einer Maßnahme erwarten lassen.
  4. Ein wirkungsvolles System zur Qualitätssicherung

Sowohl in der Trägerzulassung als auch in der Maßnahmenzulassung wurde die Prüfung erneut positiv abgeschlossen.
Durchgeführt wurde die ISO 9001 / AZAV -Prüfung durch die CERTQUA GmbH, einer Gesellschaft der Spitzenverbände der Deutschen Gesellschaft mit Gesellschaftern wie dem ZDH, dem DIHK sowie dem BDA. Leitender Auditor für das Zertifizierungsverfahren war Prof. h.c.(IUK) PhDr. Dipl.-Kfm./Dipl.-Vw. Stefan Loubichi, der seit über 20 Jahren als leitender Auditor für verschiedene Zertifizierungsgesellschaften / fachkundigen Stellen tätig ist